By Sebastian Gottschalch

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, notice: 2, Philipps-Universität Marburg (Fachbereich: Geschichte und Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Tage deutscher Geschichte, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit „20. Juli 1944. Erinnerung und Erinnerungspolitik in der Bundesrepublik
Deutschland während der ersten zwanzig Jahren nach Ende des Zweiten Weltkrieges“ wird sich
nicht mit den direkten Geschehnissen nach dem Attentat oder noch während des Zweiten
Weltkrieges beschäftigen, vielmehr werden die Ereignisse nach 1945, die im Zusammenhang mit
dem 20. Juli 1944 stehen, und die Erinnerung der westdeutschen Bevölkerung an den Tag des
Attentates untersucht. Ob und wie guy dieses Tags gedachte, aber auch welche Auswirkungen er
auf die politische Laufbahn der jungen Republik hatte, die ihn schon bald als image des
Widerstandes für sich annahm und so den Widerstand stark einschränkte. Des Weiteren wird den
Umständen nachgegangen, die den symbolischen Charakter des 20. Juli 1944 unterstützten und
förderten. Warum und ab wann berief guy sich gerade auf dieses Attentat auf Hitler?
Es soll nicht nur die Erinnerung, sondern auch Umstände und Ereignisse behandelt werden, die
dieses Andenken beeinflussten. Hier ist unter anderem an den „Remer-Prozess“ oder an den
Volksaufstand in der DDR zu denken.
Diese Arbeit erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es wird versucht anhand ausgesuchter
Beispiele den Entwicklungsverlauf der Erinnerung an den 20. Juli 1944 zu beschreiben.
Der zu behandelnde Zeitraum erstreckt sich hierbei bis in die Mitte der 60er Jahre.

Show description

Read Online or Download 20. Juli 1944 - Erinnerung und Erinnerungspolitik in der Bundesrepublik Deutschland während der ersten zwanzig Jahren nach Ende des Zweiten Weltkrieges (German Edition) PDF

Similar history in german books

Martina Kleinau's Castel del Monte: Zweck und Funktion der 'corona apulie' PDF

Essay aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Sprache: Deutsch, summary: Castel del Monte ist eines der beeindruckendsten Bauwerke des ausgehenden Hochmittelalters. Die Burg Kaiser Friedrichs II. erhebt sich als gewaltiges Oktogon über die Landschaft Apuliens und ist von Geheimnissen umwittert.

Nina Stein's Die Vollstrecker des Völkermords: "Ganz normale Deutsche" PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, observe: 1,5, Universität Trier, Veranstaltung: Traumatisierte Welt: Vergangenheitsbewältigung in Europa nach dem Zeitalter der Weltkriege, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Waren die Vollstrecker des Holocausts ‚ganz normale Deutsche’ oder fanatische Nationalsozialisten?

C. Von Wurzbach's Historische wörter, Sprichwörter und redensarten in PDF

Historische wörter, Sprichwörter und redensarten in erläuterungen via C. Von Wurzbach. This publication is a duplicate of the unique e-book released in 1900. zero and should have a few imperfections comparable to marks or hand-written notes.

Der Mann aus Babadag: Wie ein türkischer Janitschar1683 nach by Markus Krischer PDF

Als muslimischer Krieger zog er mit dem Heer des Sultans gegen Wien, als christlicher Maultierknecht arbeitete er für den bayerischen Kurfürsten – die Lebensreise des Anton Achmet, von der dieses Buch berichtet, dürfte selbst für die an Abenteuern überreiche Zeit des Barock ohne Beispiel gewesen sein.

Extra info for 20. Juli 1944 - Erinnerung und Erinnerungspolitik in der Bundesrepublik Deutschland während der ersten zwanzig Jahren nach Ende des Zweiten Weltkrieges (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

20. Juli 1944 - Erinnerung und Erinnerungspolitik in der Bundesrepublik Deutschland während der ersten zwanzig Jahren nach Ende des Zweiten Weltkrieges (German Edition) by Sebastian Gottschalch


by Robert
4.5

Rated 4.40 of 5 – based on 13 votes